Eigentlich eine nicht gerade Autofahererfreundliche Bezeichnung einer App „Slow Down“. Die App soll die Geschwindigkeit des Autos überwachen und bei Überschreitungen den Fahrer warnen. Die App scannt alle Geschwindigkeitshinweise am Straßenrand und gleicht diese dann mit der aktuellen Geschwindigkeit des Autos ab. Entwickelt wurde diese App von einer belgischen Organisation von Eltern, deren Kinder in einem Verkehrsunfall gestorben sind.

Das spannende an dem System ist, dass die App die Musik, die man dann über das iPhone hört, langsamer wird. Denn wer kennt das nicht, es gibt einfach Musiktitel, die einen zum Gas geben anspornen und dann Musik, bei denen man ganz entspannt die Straße entlang fährt. Überschreitet man das Tempolimit um mehr als 16km/h, schaltet sich die Musik komplett ab. Verringert der Fahrer die Geschwindigkeit, wird auch die Musik wieder lauter.

Diese App gibt es kostenlos im App-Store und ist sicherlich eine sinnvolle Sache.

The Slow Down App from OVK on Vimeo.