Archive for Dezember, 2010

VW erweitert sein Original-Zubehör Sortiment

Nachdem Volkswagen im Sommer schon einige coole Artikel für Fans rausgebracht hat, wie Strandtuch oder Flip Flops, wird nun der eigentliche Zubehörbedarf eines Autos erweitert. Der Autobauer aus Wolfsburg bringt diesen Winter seine ersten original VW-Schneeketten raus. Die Schneekette hört auf den Namen „Snox“. Das Snox-System regelt die optimale Spannung der Schneekette automatisch und die die Spannung außerdem der jeweiligen Geschwindigkeit an. Die Montage des Systems ist nicht gerade einfach, so muss ein kompliziertes System aus Ösen und Haken eingefädelt werden, allerdings ist dann manuelles Nachspannen nicht mehr nötig. Das Sanox-System kann man je nach Reifengröße ab 129,-€ bekommen.

Doch die Schneeketten sind nicht die einzigen Autoteile bzw. Zubehör, das es nun als Original von VW gibt. VW bringt außerdem noch einen abschließbaren Skihalter auf den Markt. Hier lassen sich bis zu sechs paar Skier oder vier Snowboards auf dem Dach des Autos verstauen. Die neue Skibox von VW lässt sich in die Grundträger einrasten oder mit Tragstäben an der Dachreling befestigen. Die Box lässt sich abschließen. Die Öffnungstasten sind extra etwas größer geraten, so dass man auch mit dicken Handschuchen die Box öffnen kann. Der Skiträger von und für VW kostet 189,-€.

Kommentare deaktiviert für VW erweitert sein Original-Zubehör Sortiment more...

Volvo bringt die Straße auf den Bildschirm

Ein neues Zubehör von Volvo ist eine Frontkamera. Neben einem netten Entertainment-Feautre ist sie auch dafür da, z.B. den toten Winkel zu beobachten. Es ermöglicht einem einen 180° Blick. Die Kamera wird am Kühlergrill befestigt. Man schaltet die Kamera über einen Knopf in der Mittelkonsole dazu. Das Bild wird als zweigeteiltes Bild geliefert. Damit das System in einem Volo verbaut werden kann, ist ein Audiopaket High Performance Multimedia oder Premium Sound Multimedia. Derzeit ist die Kamera aber nur für die Modelle S60, V60 und den XC60 erhältlich. Die Frontkamera kostet 505,-€ und der Einbau zwischen 130,-€ und 160,-€.

Kommentare deaktiviert für Volvo bringt die Straße auf den Bildschirm more...

Jedes fünfte Auto wird vom TÜV beanstandet

Laut einem TÜV-Reports 2011, der gestern in Berlin vorgestellt wurde, ist jedes fünfte Auto auf deutschen Straßen mit Mängeln versehen. 19,5% der Autos in Deutschland seinen mangelhaft. Insgesamt sind in Deutschland 8 Millionen Autos mit erheblichen Mängeln unterwergs. Zum Vergleich, insgesamt sind in Deutschland 45 Millionen Autos zugelassen.Diese Zahl erschrickt zu erst, spiegelt aber bestimmt auch die allgemeine soziale Lage wider, denn viele sparen zu erst am Auto und an „nicht unbedingt notwendigen“ Reparaturen. Doch dies kann schnell nach hinten losgehen. Denn der TÜV beanstandet ja nicht aus Spaß, sondern im Sinne der Sicherheit Aller im Straßenverkehr! Mit einem defekten Bremsschlauch gefährdet man nicht nur sich und seine Passagiere, sondern je nach Situation auch andere Verkehrsteilnehmer. Also sollte man doch prüfen, ob man bei einer kleinen Haushaltskasse nicht ganz auf das Auto verzichtet und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigt.

Die Beleuchtung ist eine der Baugruppen, die von den TÜV-Prüfern am meisten beanstandet worden ist. Gefolgt von den Achsen und den Bremsleitungen und Schläuchen. Die deutschen Autobesitzer scheinen das Problem mit der Beleuchtung seit Jahren nicht in den Griff zu bekommen.

In dem Test am besten abgeschnitten hat der Pirus von Toyota. Allgemein konnte der japanische Autobauer durch hohe Beständigkeit in Sachen Qualität überzeugen. Der beste Deutsche im Feld kam auch gleich dahinter und zwar der 911er von Porsche…

Kommentare deaktiviert für Jedes fünfte Auto wird vom TÜV beanstandet more...

Bremsen bei Eis und Glätte

Draußen schneit es und die Straßen werden zur Eisfläche, da sich der Schnee verdichtet oder Tauwasser direkt wieder gefriert. Kann man nicht drum herum und das Auto bei diesen Bedingungen stehen lassen, dann sollte man sich schon einmal mit möglichen gefährlichen Situationen auseinandersetzen. Einige Automobil-Clubs bieten auch extra Fahrtraining für die kalte Jahreszeit an. Neben dem Lernen des sicheren Umgangs mit dem eigenen Auto bei Glätte, macht dieses Training auch einfach Spaß, weil man auch mal Grenzen ausloten bzw. überschreiten kann.

Hier soll nun kurz erklärt werden, wie man bei Eis richtig bremst:

  1. Sofort den Fuß vom Gaspedal nehmen, auskuppeln und bremsen. Dies gilt für Autos mit Schaltgetriebe und Automatikgetriebe gleichermaßen.
  2. Gefühlvolles Gegenlenken kann hilfreich sein. Hierbei aber unbedingt darauf achten, wie das Auto reagiert. Denn stellt man die Räder ausversehen quer, so können ABS und ESP nicht mehr richtig greifen, da sie durch die untypische Radstellung verwirrt sind.
  3. Spürt man das Ruckeln des ABS in den Pedalen, sollte man fest auf die Bremse treten und dem System vertrauen.
  4. Bei Fahrzeugen ohne ABS sollte man in kurzen Intervallen bremsen, so verhindert man ein Schleudern.
  5. Wichtig: Auch wenn man sieht, dass man einen Aufprall mit einem anderen Auto oder der Leitplanke nicht mehr verhindern kann, sollte man in jedem Fall den Fuß auf der Bremse lassen. Um sich als Passagier vor Verletzungen zu schützen, sollte man sich möglichst aufrecht und fest in den Sitz pressen….Augen zu und durch!

Bild: Hartmut910 / pixelio.de

Kommentare deaktiviert für Bremsen bei Eis und Glätte more...

Frohe Weihnachten!!!

Ich wünsche allen Lesern von Autoteileplaza.de eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit!

Dieter / pixelio.de

Kommentare deaktiviert für Frohe Weihnachten!!! more...

Die Verkehrsprognose für Weihnachten 2010

Man kennt das ja, zu den Feiertagen staut es sich auf den Straßen, weil man entweder auf dem Weg in den Urlaub ist oder aber man sich auf dem Weg zu der Familie befindet. Gerade um Weihnachten herum kommt es daher regelmäßig zu Staus. Die derzeitigen Witterungsbedingungen machen es den Autofahrern nicht gerade einfacher. Daher lohnt sich ein Blick in die Verkehrs-Glaskugel, denn evtl. kann man sich durch zeitversetztes Fahren oder einen Umweg den einen oder anderen Stau ersparen.

Die größte Reisewelle wird für Donnerstag (23.12.) Mittags erwartet, denn dann haben auch die letzten Bundesländer Ferien. Der Heiligabend wird hingegen mit traditionell leeren Straßen strahlen können. Spätestens ab Nachmittags und am Abend wird mal leere Straßen treffen. Am Vormittag sind aber sicherlich noch die letzten Geschenke-Jäger unterwegs.

Am ersten Weihnachtstag ist dann mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen, da dann meistens andere Verwandte beuscht werden oder sich die ersten Urlauber auf in den Winterurlaub machen. Am zweiten Weihnachtstag wird dann sicherlich durch viele Rückreisende zu Staus kommen.

Die Hauptlast werden auch in diesem Jahr die Straßen in Richtung Skigebiete der Alpen tragen aber auch die Nordrouten in Richtung Ferienhäuser in Dänemark werden auch recht voll sein, denn der Silvesterverkehr setzt nun ebenfalls ein. Hinzu kommen an den Tagen zwischen den Jahren, dass nicht nur Urlauber, sondern auch der restliche Berufsverkehr sich die Straßen teilen müssen.

Kommentare deaktiviert für Die Verkehrsprognose für Weihnachten 2010 more...

Die KFZ-Branche blickt optimistisch ins neue Jahr

Ein Großteil der Autohäuser und Kfz-Betriebe blickt optimistisch ins neue Jahr. Für das erste Quartal 2011 erwarten vier Fünftel eine befriedigende Geschäftsentwicklung. Dies hat eine Umfrage des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) ergeben. Der Verband führte eine Umfrage unter ihren Mitgliedern durch. Bei der selben Befragung Anfang 2010 sah das Ergebnis wesentlich negativer aus. 52,6% gaben an, für das erste Quartal 2010 negative Erwartungen zu haben. Doch 82% bewerten das letzte Quartal 2010 als gut oder befriedigend. Es tut sich also was in der Branche.

Die Werkstattauslastung sei sogar außersordentlich positiv. Mehr als die Hälfte der Betriebe bewerten die Servicegeschäft mit gut und 43% als saisonüblich. Das Gebrauchtwagengeschäft ist in der Befragung gut weg gekommen, das Geschäft mit Neuwagen wurde von einem Drittel als schlecht bewertet. Doch diese Sparte soll in 2011 ein bißchen positiver bewertet werden.

Kommentare deaktiviert für Die KFZ-Branche blickt optimistisch ins neue Jahr more...

Elektrotaxi in London

Der Deutsche Autobauer Volkswagen hat nun eine Studie präsentiert, die vorsieht die City von London mit Elektro-Autos zu befahren. Das Elektro-Taxi basiert auf der Studie, die bei VW unter der Bezeichnung „Up!“ läuft. Ein Vorteil neben dem umweltfreundlichen Elektroantrieb ist die breite Eintriegstür auf der Beifahrerseite. Der Up bietet mehr Beinfreiheit, als ein Passat, ist dabei aber kürzer als ein Fox. Das Modell hat keinen Beifahrersitz. Anstelle des Beifahrersitzes kann Gepäck verstaut werden. Per Knopfdruck kann man das Gepäck dann noch zustätzlich fixieren.

Im Unterboden des Taxi befindet sich eine Lithiumionen-Batterie. Je nach Fahrweise kann mit dem bis zu 120Km/h schnellen und 115 oder 68 PS starkem Taxi eine Distanz von 300 Kilometern zurückgelegt werden.

Nach London sollen Studien für Mailand, Hong Kong und Berlin vorstellt werden.

Kommentare deaktiviert für Elektrotaxi in London more...

Rückrufaktion des Honda Jazz

Wegen eines nicht gerade kleinen Defektes ruft Honda seinen Jazz zurück. Das Abblendlicht kann teilweise während der Fahrt ausgehen. Für den gesamten Deutschen Markt bedeutet das, dass 63.500 Fahrzeuge zurück gerufen werden müssen. Dabei handelt es sich um die Modelle, die zwischen 2002 und 2008 gebaut worden sind. Der japanische Autobauer hatte Probleme mit den Scheinwerfern bestätigt. Genauer gesagt, kann es durch eine Reibung zwischen Lichtschalter und Kabelstecker während der Fahrt zu einem Schmelzen, was dazu führt, dass das Licht ausgeht oder sich gar nicht erst einschalten lässt. Alle Halter eines Modells dieser Serie werden nun angeschrieben. Die Reparatur soll aber schnell gehen. Laut Hersteller soll sich der kleine Japaner knapp 40 Minuten in der Werkstatt aufhalten.

In ganz Europa sind von der Rückrufaktion von Honda fast 386.000 Fahrzeuge betroffen. Weltweit sogar an die 1,35 Millionen.

Kommentare deaktiviert für Rückrufaktion des Honda Jazz more...

Das Ergebnis des ADAC-Winterreifentests 2010/2011

Jährlich untersuchen der ADAC und die Stiftung Warentest Winter-, Sommer-, und Ganzjahresreifen auf ihre Fähigkeiten und küren somit immer Testsieger, was zur Folge hat, dass der Konkurrenzdruck unter den Produzenten enorm ist. Da Nachfrage und Absatz neuerdings immer mehr auf die Ergebnisse verschiedener Testberichte reagieren, hat der Winterreifentest des unabhängigen Testers ADAC einen besonderen Stellenwert. Weil der erste kräftige Wintereinbruch in Deutschland nicht mehr all zu weit entfernt liegen wird, werden die Testsieger in einer Zusammenfassung kurz vorgestellt.

  • Testergebnisse in der Kategorie 185/65 R15 88T

Der beste Winterreifen mit diesen Dimensionen war eindeutig der Dunlop SP Winter Sport 3D. Obgleich dieser „nur“ das Prädikat ‚gut‘ und nicht ‚besonders empfehlenswert‘ erhielt, konnte er seine Mitstreiter ziemlich selbstsicher in den Schatten stellen. Erreicht wurde dies vor allem durch seinen sehr guten Verschleißwiderstand und überzeugende Werte auf nasser Fahrbahn, welche erfahrungsgemäß im Winter der häufigste Untergrund ist, da Winterreifen meist von Oktober bis April gefahren werden. Dennoch zeigte der Dunlop auch auf zugeschneiten und vereisten Fahrbahnen keine Sicherheitsrelevanten Mängel.

  • Testergebnisse in der Kategorie 225/45 R17 91H & 94H

Diese Klasse wird im aktuellen Winter vom Micheln Alpin A4 angeführt. Mit der Gesamtnote 2,3 bewies der Testsieger ähnlich wie der Dunlop in der anderen Kategorie sehr überzeugende Verschleißwerte und beeindruckende Eigenschaften bei Nässe. Interessenten kommen an diesem (etwas teureren) Winterreifen nur schwer vorbei. Doch auch der Vize-Sieger, der Continental ContiWinterContact PS 830 P, bewies mit der Endnote 2,4 gute Qualitäten in der kalten und nassen Jahreszeit. Dieser war vor allem auf Schnee sehr sicher unterwegs und ist deshalb für Fahrer in Gebieten mit reichlich Schnee von Bedeutung.

Doch auch der beste Winterreifen kann vor Unfällen nicht 100% schützen, da auch viele andere Faktoren beim Fahren auftreten. Aus diesem Grund sollte eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abgeschlossen werden, um auch rechtlich abgesichert zu sein.

Kommentare deaktiviert für Das Ergebnis des ADAC-Winterreifentests 2010/2011 more...

  • Kalender

    Dezember 2010
    M D M D F S S
    « Nov   Jan »
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • Tipps & Tricks rund ums Auto

    www.autofrage.net: Die große Ratgeber-Community für gute Fragen und hilfreiche Antworten

    Weitere Tipps zum Thema Autoteile finden Sie auf www.autofrage.net

    Blank
  • Copyright © 1996-2010 Autoteileplaza. All rights reserved.
    iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress