Archive for Februar, 2011

Deutsche Autos schneiden beim Crashtest gut ab

Bei einem Crashtest der Euro NCAP kam nun heraus, dass immer mehr Autos einen guten Schutz vor Unfällen bieten. Bei dem jüngsten Test wurden Vierzehn Fahrzeuge getestet. Zehn von Ihnen erhielten mit fünf Sternen die Höchstwertung, drei Autos erhielten vier Sterne und nur ein Auto (aus China) bekam lediglich zwei Sterne.

Ein besonderes Lob bekam der Venga von Kia. Dieser Wagen wurde auch mit fünf Sternen ausgezeichnet, allerdings hat der Venga von Kia in einem Jahr um einen Punkt nachgelegt und Schwächen aus bessern konnte.

Ebenfalls fünf Sterne bekamen der Audi A1, der Mini Countryman, Ford C-MAX und der Grand C-MAX, der Kia Sportage, der Meriva von Opel, Seat Alhambra, der VW Sharan und der neue Passat von Volkswagen. Weitere Tipps und Ratgeber rund um das Auto gibt es in Internet zu finden.

Kommentare deaktiviert für Deutsche Autos schneiden beim Crashtest gut ab more...

Roboter-Auto von Google

Nachdem der Internet-Riese Google in den letzten Wochen eher durch den Wechsel in der Führungsebene von sich reden macht, möchte ich an dieser Stelle noch einmal eine Meldung aufgreifen, die zwar noch aus 2010 ist, aber erst jetzt von mir entdeckt wird. Google baut an einem Robotor-Auto. Ein Auto, dass von alleine fährt. Das tolle ist, dass der Chefentwickler aus Deutschland kommt. Als Stichwort nennnt Google „Künstliche Intelligenz“. Eine kleine eigene Flotte ist bereits heute unbemannt unterwegs. Über 225.000 Kilometer furhen die Autos bereits ohne menschliches Eingreifen. Über ein Jahr waren die Google-Autos bereits im Straßenverkehr der USA unbemerkt unterwegs, lediglich die Polizei wusste Bescheid.

Doch nicht nur Google, sondern auch die Autobauer sind dabei, eine solche Technik zu erarbeiten. Einen Teil dieser Technologie wird teilweise heute schon angewendet, wenn die Fahrbegleitsysteme Straßenschilder oder Menschen am Straßenrand erkennt. Doch bis zur völligen Marktreife von unbemannten Fahrzeugen, sollen noch 8 Jahre vergehen, so die Experten.

Ein Vorteil solcher Systeme liegt auf der Hand: Ein Computer ist nie abgelenkt, während sich ein Mensch nur allzu gerne mal von einem Telefon oder einer Situation am Straßenrand ablenken lässt. Was aber wenn der Fahrassistent einen Unfall baut? Haftet der Fahrer? Der Softwarehersteller? Hier wird sich die Rechtssprechung in den kommenden Jahren anpassen müssen.

Ein Roboter-Auto fährt auch spritsparender als ein Mensch, außerdem geht man davon aus, dass sich die Anzahl der Staus verringern wird.

Für Google wird dann das Roboter-Auto zur Wundertüte, denn sicherlich wird es Googlemaps nutzen und vielleicht mit einer Kamera ausgestattet sein, um Bilder vom Verkehr in Echtzeit ins Internet zu streamen.

Kommentare deaktiviert für Roboter-Auto von Google more...

Elektronik-Check: Alle Lampen an?

Geht der Airback, ist das ABS und das ESP okay? Das weiß man meistens nicht und muss sich auf die Boardelektronik verlassen. Woran kann man einen Defekt erkennen?

Wenn bei dem starten der Zündung alls Lämpchen bei den Amaturen aufleuchten, ist das schon einmal ein gutes Zeichen. Doch während der Fahrt sollte hier keines der Lämpchen mehr aufleuchten. Doch, was bedeutet es, wenn welches der vielen Lämpchen aufleuchtet?

  • Leuchtet das Lämpchen für die Motorregelung, kann es sein, dass die Motorleistung eingeschränkt ist. Wenn das Lämpchen während der Fahrt aufleuchtet, sollte man die Geschwindigkeit unbedingt reduzieren. Es gilt dann akutes Beschleunigen, aber auch die Reduzierung der Geschwindigkeit zu vermeiden. Ruhig bleiben und die nächste Werkstatt aufsuchen.
  • Guckt ein gelbes Kärtchen aus dem Gurtschloss, bedeutet das „Achtung, der pyrotechnisch angetriebene Gurtstraffer hat ausgelöst“. Ist die passiert, muss eine Werkstatt meist das gesamte Gurtschloss austauschen. Nicht umsonst ist auf dem Schild ein großes Ausrufezeichen.
  • Erlischt das ABS-Lämpchen nicht und leuchtet während der Fahrt, liegt eine Störung im Bremssystem vor. Jedoch kein Grund zur Panik, denn die normale Bremsleistung bleibt erhalten. Ein defektes Steuergerät ist hier meist die Wurzel des Übels.
  • Die Leuchte für das ESP-System darf nur dann aufleuchten, wenn das Anti-Schleuderprogramm gerade eingreift. Wenn das Lämpchen immer leuchtet, liegt ein Defekt vor und man sollte den Fehlerspeicher auslesen lassen.
  • Ein Airbag hält heutzutage eigentlich ewig. Noch vor 30 Jahren, also zur Zeit der ersten Airbags, bezifferte man die Lebensdauer eines Airbags auf 10 Jahre. Leuchtet die Airbag-Lampe auf, so muss auch hier der Fehlerspeicher ausgelesen werden.

Kauft man einen Gebrauchtwagen, sollte man auch im Sommer die Sitzheizung und auch sonst alle elektronischen Geräte, wie Fensterheber, oder Klimaanlage ausprobieren, denn nur so kann man sicher sein, dass die Elektronik auch funktioniert.

Kommentare deaktiviert für Elektronik-Check: Alle Lampen an? more...

  • Kalender

    Februar 2011
    M D M D F S S
    « Jan   Mrz »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28  
  • Tipps & Tricks rund ums Auto

    www.autofrage.net: Die große Ratgeber-Community für gute Fragen und hilfreiche Antworten

    Weitere Tipps zum Thema Autoteile finden Sie auf www.autofrage.net

    Blank
  • Copyright © 1996-2010 Autoteileplaza. All rights reserved.
    iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress