Ohne Navigationsgerät fährt man heute fast nirgendswo mehr hin. Neben vielen Geräten gibt es auch viele Apps für iPhone oder andere Smartphones. Das praktische an der App-Lösung ist, dass man das Navi immer dabei hat. Nun hat auch der Automobilzulieferer Bosch eine Navi-App auf den Markt gebracht. Die App enthält Kartenmaterial wahlweise für Deutschland/Österreich/Schweiz, Frankreich und die BeNeLux-Länder. Allerdings ist die App nicht gerade günstig. Satte 49,99 Euro soll die App kosten. Doch vergleichbare Apps kosten teilweise ebenso viel. Das interessante daran ist, dass Bosch dem Käufer lebenslange Kartenupdates, na wenn das mal kein Verkaufsargument ist! 😉

Die App von Bosch umfasst 3D Kartenmaterial. Dies ist insofern eine Weltneuheit in Sachen Navigationssysteme, da Bosch die markanten Orientierungspunkte einer Strecke, wie z.B. Kirchen und Hochhäuser, in vereinfachter Form. Unwichtige Details, die abseits der Route liegen, treten in den Hintergrund.

Außerdem soll die App Kurven erkennen und anhand der Krümmung die optimale Durchfahrtsgeschwindigkeit errechnen. Natürlich gibt die Navi-App von Bosch auch Sprachanweisungen und warnt z.B. vor Geschwindigkeitsüberschreitungen.

In Zeiten des Web 2.0 veröffentlicht die App das Ziel und die Ankunftszeit auf Wunsch auch auf Facebook oder Twitter, damit man seine Freunde auf dem Laufenden halten kann, wann man am vereinbarten Treffpunkt ankommt. Die App ist komplett auf das Look&Feel des iPhones abgestimmt. Es lassen sich auch Ziele direkt aus den iPhone-Kontakten laden, was eine tolle Sache ist.