Tag: VW

JD Power Zufriedenheitsstudie 2011: Mazda, Volvo und Mercedes vorn

Das amerikanische Marktforschungsunternehmen „J.D. Power and Associates“ führt in jedem Jahr eine Umfrage zur Zufriedenheit von Autofahrern durch. Dadurch können die Autohersteller sehen, an welchen Stellen es bei Ihren Modell hapert und für die Verbraucher wird so möglicherweise die Entscheidung erleichtert, wenn es darum geht, ein neues Auto zu kaufen.

Zu den großen Gewinnern in diesem Jahr zählen der Mazda 3, der als Gesamtsieger aus der Umfrage hervor geht, Volvo, die die zufriedensten Kunden aller Hersteller hat und Mercedes, die drei der acht Kategorien für sich entscheiden konnten. Es gab auch einige Überraschungen bzw. Ergebnisse, die man so nicht erwartet hätte. So ist der VW Golf in der nach ihm benannten „Golfklasse“ (untere Mittelklasse) nur auf Rang 15 gekommen. Auch bei den Kleinwagen haben die „Underdogs“ gewonnen, so hätte man den VW Polo wohl eher auf einem der vorderen Ränge erwartet und nicht auf Platz 12. Dafür konnte der Dacia Logan auf Platz 2 beweisen, dass auch günstige Autos gute Leistungen bringen können. Bei den SUVs haben die deutschen Hersteller die Nase weit vorne, die ersten drei Plätze werden nämlich von Mercedes, Audi und VW belegt.

Hier ist eine Übersicht der Top 3 Autos in jeder Kategorie:

Kleinstwagen:

  1. Fiat 500 (81,8 %)
  2. Hyundai i10 (81,5 %)
  3. Suzuki Splash (81,2 %)

Kleinwagen:

  1. Mazda 2 (83,5 %)
  2. Dacia Logan (83,2 %)
  3. Mini (82,7 %)

Untere Mittelklasse

  1. Mazda 3 (86,2 %)
  2. Mercedes A-Klasse (84,8 %)
  3. Honda Civic (84,3 %)

Mittelklasse:

  1. Honda Accord (86,0 %)
  2. Volvo V50 (85,9 %)
  3. Opel Insignia (83,9 %)

Premium-Mittelklasse:

  1. Mercedes C-Klasse (83,7 %)
  2. 3er BMW (83,2 %)
  3. Audi A4 (82,7 %)

Oberklasse:

  1. Mercedes E-Klasse (84,6 %)
  2. Mercedes S-Klasse (83,2 %)
  3. Volvo V70 (82,7 %)

Vans:

  1. Ford S-Max (84,6%)
  2. Seat Altea (84,1 %)
  3. Mercedes B-Klasse & Toyota Verso (83,8 %)

SUVs:

  1. Mercedes M-Klasse (85,4 %)
  2. Audi Q7 (85,3 %)
  3. VW Touareg (83,5%)
Kommentare deaktiviert für JD Power Zufriedenheitsstudie 2011: Mazda, Volvo und Mercedes vorn more...

Der neue Beetle von VW

Der neue Beetle von VW wurde gerade einmal vor zwei Wochen der Öffentlichkeit präsentiert und ich hatte jetzt schon das Glück einmal Probe sitzen zu dürfen. Im Rahmen der Automobil 2011 hat Volkswagen im Hamburger Kongresszentrum seine neuesten Modelle vorgestellt und die neueste Ausgabe des Beetle durfte dabei natürlich nicht fehlen.

Man merkt direkt, dass der neue Beetle mit seinem Vorgänger, dem „New Beetle“ nicht mehr viel gemeinsam hat. Er soll eher an den ursprünglichen Käfer erinnern, der als Symbol für das deutsche Wirtschaftswunder steht. VW hat seinen Designern die Aufgabe gegeben, ein neues Original zu schaffen, das dynamischer ist und optisch dem Ur-Käfer ähnelt. Das ist in jedem Fall gelungen. Der Wagen ist flacher und breiter als der New Beetle, die Motorhaube ist länger und die Frontscheibe weiter hinten angesetzt. Auch die Maße entsprechen eher denen des Käfers aus den 1950er Jahren als denen des New Beetle von 1997. Die 2011er Version ist um 84mm breiter, 12mm niedriger und 152mm länger, was zu den Maßen 1,808 m Breite, 1,486m Höhe und 4,278m Länge führt.

Einige Gemeinsamkeiten mit dem New Beetle bleiben dennoch erhalten. So gibt es auch beim neuesten Beetle die typischen, runden, Scheinwerfer und auch die breiten Seitenschweller und die ausgestellten Kotflügel bleiben erhalten. Neu ist der Spoiler, den man unter der Heckscheibe findet. Auch im Innenraum gibt es einige Veränderungen. So ist zum Beispiel die kultige Blumenvase verschwunden. Das Interieur ist allgemein sehr schick und modern gehalten.

Das im CCH ausgestellte Modell war innen komplett schwarz gestaltet, mit hochglänzenden Details am Armaturenbrett. Die Sitze sind zwar sportlich, aber dennoch bequem und in Schwarz mit anthrazitfarbenen Applikationen gestaltet. Auch die Sonnenblenden sind in  anthrazit gestaltet. Der intelligente Rückspiegel dunkelt automatisch ab, wenn die Lichter des Hintermanns zu stark blenden. Diese Funktion kann allerdings auch abgeschaltet werden.

Der Beetle wird vermutlich ab Oktober 2011 bei den Volkswagen-Händlern stehen. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt, genau wie die Preise. Was wohl schon bekannt ist, sind die verschiedenen Motorvarianten. Der schwächste Motor wird 105 PS bekommen, der stärkste 200 PS. Insgesamt wird es fünf verschiedene Motoren geben, nämlich zwei Diesel und drei Benziner. Der Beetle wird über die Vorderachse angetrieben und soll sechs Gänge bekommen. Außerdem soll im Sommer 2012 auch eine Cabrio-Version mit faltbarem Stoffdach auf den Markt kommen.

Kommentare deaktiviert für Der neue Beetle von VW more...

Zehn neue Modelle der deutschen Hersteller

Es geht wieder aufwärts mit der deutschen Autowirtschaft. Nachdem in den letzten Jahren eher Flaute herrschte, kommen die deutschen Hersteller in den nächsten Monaten mit zehn neuen Modellen. Während der Krisenzeit hatten die Hersteller ihre Modelle eher auf lange Sicht und vorsichtig geplant, doch jetzt werden sie mutiger was das Design angeht und wagen es auch, Rekordprognosen zu stellen.

Mit gutem Beispiel voran geht Audi. Die Ingolstädter bringen gleich sechs neue Modelle auf den Markt. Der Nachfolger für den A2 wurde jetzt endlich auch offiziell bestätigt und zwischen dem Q5 und Q7 siedelt sich der sportliche Q6 an. Auch der A8 bekommt ein großes, viertüriges Luxuscoupé als Bruder an die Seite gestellt und die Sportwagensparte wird mit den Audi R5 bedient. Der R5 soll zwischen TT und R8 angesiedelt werden und bekommt einen Heckantrieb. Auch der Nachfolger des A3 und der A1 quattro werden schon jetzt heiß diskutiert und sehnlichst erwartet. Der Audi A1 e-tron, der bereits 2010 vorgestellt wurde, geht mit 99%iger Wahrscheinlichkeit in die Serienproduktion.

Daimler steht den Neuheiten bei Audi nichts nach und präsentiert ebenfalls neue Modelle. Im September, pünktlich zur IAA in Frankfurt, wird die neue B-Klasse vorgestellt. Der Nachfolger der A-Klasse wird bereits auf der Shanghai Auto Show in China vorgestellt. Beide Modelle sollen in direkter Konkurrenz zum Audi A3 und BMW 1er stehen. Im Jahr 2013 soll mit dem Mercedes CLC, eine Kleinausgabe des CLS erscheinen. Ebenfalls 2013 soll der GLC, ein SUV auf Basis der A- und B-Klasse, erscheinen.

Auch bei BMW und VW gibt es neue Modelle. Zurzeit warten alle gespannt auf die neue 3er-Reihe, die ab Frühjahr 2012 beim Händler stehen wird, deutlich früher als die C-Klasse. Als erstes wird die Limousine vorgestellt, im September folgt dann der Kombi Touring. Bei den Wolfsburgern wird derzeit an einem Facelift der aktuellen Version des Tiguan gearbeitet, das ab Juni 2011 bei den Händlern stehen wird. Im Herbst 2013 wird bereits der neue Tiguan vorgestellt.

Kommentare deaktiviert für Zehn neue Modelle der deutschen Hersteller more...

TOYOTA größter Autobauer der Welt in 2010

Der japanische Autobauer TOYOTA konnte seinen Platz an der Weltspitze behaupten und auch in 2010 den Preis des größten Autobauers der Welt einheimsen. Dabei war das Jahr 2010 für die Japaner alles andere als rosig, wenn man an die große Rückrufaktion denkt. Dennoch konnte TOYOTA sich das dritte mal in Folge Platz 1 als weltgrößter Autohersteller, ausgehend von den Absatzzahlen, sichern. Der Konzern hatte 2008 das erste mal General Motors aus den USA von Platz 1 verstoßen. Dort hatte es sich die Opel-Mutter die letzten 80 (!) Jahre bequem gemacht. Unser Deutscher Top-Autobauer Volkswagen landet auf Platz 3.

VW konnte aber beeindruckende Zahlen in 2010 vorweisen! So wurden 7,14 Millionen Fahrzeuge verkauft, das macht eine Steigerung von 13,5%. In den USA bedeutet das ein Plus von 21% und in China sogar +37,4%. Spätestens 2018 will VW den ersten Platz eingenommen und TOYOTA vom Thron gestoßen haben. Mit dem neuen Jetta bringt VW ein Auto auf den Markt, der so schon sehr beliebt ist in den USA. Es wäre ja wünschenswert, dass VW gute Erfolge erzielen kann.

Kommentare deaktiviert für TOYOTA größter Autobauer der Welt in 2010 more...

VW erweitert sein Original-Zubehör Sortiment

Nachdem Volkswagen im Sommer schon einige coole Artikel für Fans rausgebracht hat, wie Strandtuch oder Flip Flops, wird nun der eigentliche Zubehörbedarf eines Autos erweitert. Der Autobauer aus Wolfsburg bringt diesen Winter seine ersten original VW-Schneeketten raus. Die Schneekette hört auf den Namen „Snox“. Das Snox-System regelt die optimale Spannung der Schneekette automatisch und die die Spannung außerdem der jeweiligen Geschwindigkeit an. Die Montage des Systems ist nicht gerade einfach, so muss ein kompliziertes System aus Ösen und Haken eingefädelt werden, allerdings ist dann manuelles Nachspannen nicht mehr nötig. Das Sanox-System kann man je nach Reifengröße ab 129,-€ bekommen.

Doch die Schneeketten sind nicht die einzigen Autoteile bzw. Zubehör, das es nun als Original von VW gibt. VW bringt außerdem noch einen abschließbaren Skihalter auf den Markt. Hier lassen sich bis zu sechs paar Skier oder vier Snowboards auf dem Dach des Autos verstauen. Die neue Skibox von VW lässt sich in die Grundträger einrasten oder mit Tragstäben an der Dachreling befestigen. Die Box lässt sich abschließen. Die Öffnungstasten sind extra etwas größer geraten, so dass man auch mit dicken Handschuchen die Box öffnen kann. Der Skiträger von und für VW kostet 189,-€.

Kommentare deaktiviert für VW erweitert sein Original-Zubehör Sortiment more...

Volkswagen Teile für den Sommer

Quasi passend zu meinem Artikel über den Sommer-Check bin ich gerade darüber gestolpert, dass Volkswagen pünktlich zu Badesaison eine eigene Zubehör-Serie für wahre Fans herausbringt. Zu der Serie gehören Kühlboxen, Sonnenschutz oder dierichtige Ausstattung für den Strand. (continue reading…)

Kommentare deaktiviert für Volkswagen Teile für den Sommer more...

VW stellt den neuen Jetta vor

In New York stellt Volkswagen den neuen Jetta präsentiert, genauer gesagt auf dem Times Square. Damit setzt sich die Erfolgsgeschichte der mit 9,6 Millionen weltweit verkauften Einheiten fort. Besonders in den USA ist der Jetta ein beliebtes Modell. Genauer gesagt ist es die erfolgreichste Limousine einer deutschen Marke in den USA überhaupt.Die Premiere wurde mit einem Auftritt von Katy Perry zu einem Event gemacht….als sei eine Premiere auf dem Times Square noch nicht event genug! 😉 (continue reading…)

Kommentare deaktiviert für VW stellt den neuen Jetta vor more...

29. Wörthersee Treffen Der GTI Kult

Am vergangenen Wochenende war es wieder einmal soweit, nun schon zum 29. mal trafen sich GTI-Begeisterte am Wörthersee. Dass dieses Treffen längst legendär ist, sollte hinlänglich bekannt sein. Viele Fans waren sogar eine ganze Woche vor Ort um sich mit gleichgesinnten zu treffen.

Bei diesem ganz speziellen Treffen gehören, rauchende und quietschende Reifen genuso dazu wie heiße Girls. es ist halt eine riesen Party-Autoshow-Familientreffen! Ein Mix aus Ballermann und Oktoberfest….und ganz nebenbei wurden auch noch neue Modelle wie z.B. eine Spezielle „Adidas-Version“ vorgstellt. Das Firmenzeichen mit den drei Streifen findet man auf den Sitzen und ganz dezent an den Fensterscheiben. Um ein Event draus zu machen sorgten Düsenjets für drei Kondenzstrefen am Himmel.

Dass es nicht immer VW sein muss, bewies Audi. Die Ingolstädter stellten ihren A1 vor. Ingesamgt sieben umgebaute Versionen des A1 wurde dem meist jugendlichem Publikum präsentiert.

2011 wird das Treffen zum 30. mal statt finden und der GTI wird 35 Jahre alt, da wird das gesamte Spektakel sicherlich noch einmal verrückter interessanter werden.

Kommentare deaktiviert für 29. Wörthersee Treffen Der GTI Kult more...

  • Kalender

    Juni 2017
    M D M D F S S
    « Aug    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930  
  • Tipps & Tricks rund ums Auto

    www.autofrage.net: Die große Ratgeber-Community für gute Fragen und hilfreiche Antworten

    Weitere Tipps zum Thema Autoteile finden Sie auf www.autofrage.net

    Blank
  • Copyright © 1996-2010 Autoteileplaza. All rights reserved.
    iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress